Unterkunftsordnung

1. Aufgrund eines Unterkunftsvertrags gewährt das Hotel die dem gegebenen Hotelniveau entsprechenden Dienste.

2. Nach der Ankunft ins Hotel beweist sich der Gast durch einen gültigen Identitätsausweis (Personalausweis oder Reisepass). Es ist möglich nur die Personen zu unterbringen, die älter als 18 Jahren sind; die Personen jünger als 18 Jahren können nur in der Begleitung von einer volljährigen Person unterbracht werden. Das bezieht sich auf organisierte Gruppen der Sport- und Freizeitaktivitäten nicht. Die Genehmigung liegt dem individuellen Beurteilung des Betreibers unter.

3. In Sonderfällen behält sich das Hotel ein Recht vor dem Gast eine andere Unterkunft anzubieten, als ursprünglich bestellt wurde; das darf sich aber von der bestätigten Bestellung wesentlich nicht unterscheiden.

4. Das Hotel hat Recht von einem Gast eine Zahlung für die Unterkunft im Voraus zu fordern.

5. Wenn nichts Anderes vereinbart ist, ist die Ankunftszeit von 14 Uhr festgesetzt, am spätestens aber um 20 Uhr.

6. Wenn nichts Anderes vereinbart ist, ist das bestellte Zimmer bis 18 Uhr reserviert.

7. Der Gast benutzt das Zimmer während die Zeit, die er mit dem Hotel vereinbart hat. Wenn die Unterkunftszeit vorher nicht vereinbart wurde, meldet sich der Gast am spätestens bis 11 Uhr des letzten Aufenthaltstags ab, räumt das Zimmer und gibt den/die Schlüssel vom Zimmer in die Rezeption ab. Das Hotel behält sich das Recht vor eine Bezahlung für das Überschreiten der vereinbarten Zeit über den Rahmen der Unterkunft in der Höhe von CZK 100,-/Stunde zu fordern.

8. Im Falle, dass der Gast wünscht seinen Aufenthalt zu verlängern, aber das Zimmer schon für einen anderen Gast reserviert ist, kann ihm das Hotel ein anderes Zimmer anbieten.

9. Der Gast ist verpflichtet für die Unterkunft und gewährte Dienste Preise im Einklang mit seiner Bestellung oder mit der gültigen Preisliste zu zahlen. Im Falle einer Aufenthaltsverlängerung wird die weitere Nacht nach der gültigen Preisliste berechnet.

10. Das Hotel ist für Geld und Wertsachen verantwortlich nur, wenn es sie in Verwahrung gegen eine Bestätigung übergenommen hat.

11. Für die Besuche stehen Gesellschaftsräume zur Verfügung. Es ist nicht gestattet Besuche in den Zimmern zu empfangen.

12. Wir bitten unsere Hotelgäste, dass sie Ausrüstung willkürlich nicht ziehen und etwaige Eingriffe ins Elektronetz nicht durchführen.

13. Aus dem Sicherheitsgrund ist nicht gestattet eigene Elektrogeräte zu benutzen. Eine Ausnahme sind nur die zur Personenhygiene dienenden Elektrogeräte (Rasierapparate, usw.), Radio und PC. Der Gast ist für etwaige durch ihre Benutzung verursachte Schäden verantwortlich. Es ist streng verboten Brennscheren und Bügeleisen auf das Möbel abzulegen!

14. Die Zimmer und alle anderen Innenräume des Objektes sind streng für Nichtraucher. Im Falle einer Verletzung dieses Verbotes wird das Hotel eine Geldstrafe berechnet.

15. Im ganzen Schlossareal ist verboten: Manipulation mit einem offenen Feuer, mit Pyrotechnik, Einnahme von Suchtmitteln, Hängen und Auslegen der Sachen aus den Fenstern, Lagern der leicht verderblichen Lebensmittel im Zimmer.

16. Der Gast ist für die auf dem Hotelvermögen verursachten Schäden nach gültigen Vorschriften verantwortlich und ist verpflichtet diese Schäden der Rezeption zu melden. Im Falle vom Feststellen eines durch einen Gast verursachten Schadens behält sich das Hotel das Recht vor einen Schadenersatz zu fordern.

17. Es ist nicht gestattet Sportgeräte und –gegenstände (Ski, Schlitten, Fahrräder) ins Zimmer zu holen; für ihre Aufbewahrung ist ein bestimmter Platz festgesetzt.

18. Der Gast ist verpflichtet bei dem Abgang aus dem Zimmer Wasserverschlüsse zu schließen, Licht und Fernsehen auszumachen und Fenster zu schließen.

19. Wenn ein Gast aus dem Schloss/ins Schloss in Nachstunden geht, wann die Rezeption im Betrieb nicht mehr ist, ist er verpflichtet Licht auszumachen und das Gebäude und auch Außeneingänge abzuschließen.

20. Das Aufenthalt und Eintritt in den Innenräumen vom Schloss weder von Hunden noch von anderen Tieren ist nicht gestattet.

21. Wir bitten unsere Gäste, dass sie in der Zeit von 22 bis 7 Uhr Nachtruhe halten und andere Gäste nicht stören. In dieser Zeit ist ausdrücklich verboten Radio und Fernsehen laut zu benutzen oder anders Geräusch zu machen. Wenn ein Gast die Nachtruhe grob verletzen wird, hat der Betreiber Recht seinen Aufenthalt unverzüglich zu enden. Die Gäste, den die Unterkunft so beendet wurde, haben kein Recht auf die Geldrückkehr.

22. In den Schlossräumen ist ein Anschaffen einer Videoaufnahme nur nach der vorherigen Vereinbarung mit der Hotelleitung oder mit der Rezeption möglich.

23. Es ist nicht gestattet Kinder ohne einen Aufsicht der gewachsenen Personen im Zimmer oder in anderen Hotelräumen zu lassen. Die Eltern sind für die Sicherheit ihrer Kinder verantwortlich.

24. Der Gast ist verpflichtet Bestimmungen dieser Ordnung einzuhalten. Im Falle, dass er gute Sitten grob verletzt oder anders Bestimmungen dieser Unterkunftsordnung verletzt, hat die Unterkunftseinrichtung Recht vom Vertrag über die Gewährung einer Unterkunftsdienst vor dem Ablauf der vereinbarten Zeit und ohne Anspruch auf Geldrückkehr zurückzutreten.

25. Das Hotel behält sich das Recht den Gast in 24 Stunden nach seiner Abreise über den Verlust der Raumeinrichtung zu informieren und die Vergütung zu verlangen. Ein Protokoll darüber wird ausgestellt (bestätigt Empfangsdame und Zimmermädchen).

Diese Unterkunftsordnung tritt in Wirksamkeit vom 1.1.2011 und bezieht sich auf alle Gäste. Aktualisiert am 1.12.2019. 

Wir danken Ihnen, dass Sie die Unterkunftsordnung einhalten und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Schloss Hrádek, GmbH